Presse

 


Geschätzte Medienvertreter!

 

Herzlich willkommen im Pressebereich der Jungen Volkspartei Kärnten! Auf dieser Service-Seite für Journalisten und Mediengestalter finden Sie neben Presseaussendungen auch andere wichtige Dokumente für Ihre Arbeit.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen zögern Sie bitte nicht sich bei uns zu melden!

 

Presseaussendungen

 

Julian Geier

Landesobmann

8.-Mai-Straße 48/2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
ta.re1532047230ieg-n1532047230ailuj1532047230@nail1532047230uj1532047230

 

Herbert Gaggl

Landesgeschäftsführer

8.-Mai-Straße 48/2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
0463/586270
ta.ne1532047230tnrea1532047230kpveo1532047230@lgga1532047230g.tre1532047230breh1532047230

Greta Donner

Kommunikation und Presse

8.-Mai-Straße 48/2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
0699/10556556
ta.ne1532047230tnrea1532047230kpvj@1532047230renno1532047230d.ate1532047230rg1532047230

Aktion: Schuldenfesseln dürfen nicht zum Problem der zukünftigen Generationen werden

Am Samstag den 24.02. konnte man in der Klagenfurter Innenstadt aneinandergefesselten jungen Menschen begegnen. Die Junge ÖVP initiierte diese Aktion, um symbolisch die Fessel der Schulden darzustellen. Auf Schuldenscheinen verteilten sie konstruktive Lösungsvorschläge, um den Schuldenberg Kärntens schnellstmöglich zu lösen. „Die Schulden, die in der Vergangenheit gemacht wurden, schränken uns Junge in unseren Möglichkeiten ein. Es muss sichergestellt werden, dass in Zukunft nur noch überlegte Investitionen gemacht werden. Die Verankerung eines Generationenpassus, soll dafür sorgen, dass bei Gesetzesbeschlüssen immer die Folgen für die Jugend bedacht werden. Das Herzstück dieses Passus soll eine Schuldenbremse sein.“, erklärt Julian Geier, Landesobmann der Jungen ÖVP, die Motivation für die Aktion. Der derzeitige Schuldenstand Kärntens beträgt 4.171.000.000 Euro. Die Forderungen der Jungen in der Kärntner Volkspartei sind neben dem Generationenpassus mit der Schuldenbremse, die Verankerung einer Sunset-Klausel in der Landesverfassung, die erneute Begutachtung aller vor dem Jahr 2000 beschlossenen Gesetze sowie die Digitalisierung unseres Bundeslandes. „Die Digitalisierung ist nicht die Zukunft. Sie ist die Gegenwart. Ein beschleunigter Breitbandausbau für hochleistungsfähige Internetverbindungen auf Basis von Glasfaserleitungen bzw. der 5G Technologie und die Digitalisierung der Behördenwege sind wichtige Maßnahmen für die Zukunft Kärntens. Mit einer digitalen Universität könnten wir den Kärntner Studierenden etwas bieten, das sie bis jetzt vergeblich suchen.“, so Geier. Zum Abschluss der Aktion wurde, in Vertretung für die Kärntner Jugend, von Julian Geier ein 5-Punkte Plan mit Jungen Ideen für Kärnten an Landesrat Christian Benger...

ÖVP Wahlprogramm voller junger Ideen

Am Freitag, den 02.02. 2018, wurde in Klagenfurt das Wahlprogramm der ÖVP Kärnten für die Landtagswahlen am 4. März präsentiert. Mit dabei sind viele Forderungen der Jungen Kärntner Volkspartei. „Das Wahlprogramm zeigt, dass wir Junge fester Bestandteil der ÖVP sind. Viele unserer Forderungen wurden in das Wahlprogramm aufgenommen und so trägt es eine junge türkise Handschrift. Es ist der erste Schritt hin zur Neuen Volkspartei auch in Kärnten.“, freut sich Julian Geier, Landesobmann der JVP Kärnten. Neben der Verankerung der Schuldenbremse in der Verfassung wurde auch die Verankerung der Sunset Klausel in das Wahlprogramm aufgenommen. Im Laufe der Zeit haben sich viele Gesetze angehäuft, die einfache Vorgänge verkomplizieren und oftmals nicht mehr den Lebensrealitäten entsprechen. Die Sunset Klausel fordert, dass alle Gesetze nach Ablaufen einer Frist auf ihre Aktualität und Sinnhaftigkeit überprüft werden müssen, um unnötige Bürokratie zu vermeiden. Ein weiterer Punkt der Jungen, der in das Wahlprogramm mit eingeflossen ist, ist der Ausbau der Klagenfurter Uni. „Kärnten ist seit Jahren von starker Abwanderung, vor allem von jungen Menschen betroffen, doch die Politik hat bis jetzt immer nur zugeschaut. Es wird Zeit zu handeln!“, betont Geier, dem es ein besonderes Anliegen ist, dem Brain-Drain in Kärnten entgegenzuwirken. Als Lösung sieht er eine digitalisierte Universität, die zum Vorreiter Österreichs werden soll, sowie die Schaffung eines Campuses, um Klagenfurt mehr den Flair einer Studentenstadt zu geben. Die Junge ÖVP hat in Landesparteiobmann Christian Benger einen starken Partner gefunden. In Summe finden sich ein Großteil der beim Landestag der JVP beschlossenen Forderungen im Wahlprogramm der ÖVP wieder: „Es freut uns, dass uns Jungen endlich wieder so viel Gehör geschenkt wird. Ich bin...

Pressefotos