Unsere Positionen

Ausbildung

Bildung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft…

Der Übergang zur Wissensgesellschaft, die Globalisierung der Wirtschaft, sozialer und ökologischer Wandel, sowie tiefgreifende Veränderungen in der Arbeitswelt sind die großen Herausforderungen, denen wir uns in Kärnten stellen müssen. Nur eine lernende Gesellschaft ist eine zukunftsfähige Gesellschaft. Bildung muss Priorität haben, denn sie ist der Schlüssel für individuelle Lebenschancen und gesellschaftliche Entwicklung. Das Bildungswesen in unserem Bundesland leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur Weiterentwicklung Kärntens.

 

Arbeit & Berufseinstieg

Der Eintritt in die Arbeitswelt ist wichtig für die persönliche Entwicklung...

Ein sicherer Arbeitsplatz zählt zu den Grundbedürfnissen jedes Menschen. Die Integration in das Erwerbsleben ist besonders für junge Menschen ein wichtiger Schritt in die Unabhängigkeit und somit enorm wichtig für dessen Entwicklung. Die JVP steht für eine Abflachung der Lebensverdienstkurve sowie für die Ausweitung von Beschäftigungsprogrammen für junge Arbeitssuchende zum Erwerb weiterer Kenntnisse und zum leichteren Berufseinstig.

Generationengerechtigkeit & Schulden

Generationengerechtes Wirtschaften anstatt Schuldenpolitik...

Der über die Jahre angehäufte Schuldenberg Kärntens stellt eine große Bürde für zukünftige Generationen dar. Durch das ihnen auferlegte milliardenschwere Schulden-Erbe starten sie bereits mit einem beträchtlichen Schuldenrucksack ausgestattet in ihr Leben. Schulden zu machen und damit den Eindruck zu erwecken, die Haushaltslage sei in bester Ordnung, darf zukünftig nicht mehr als Mittel zum Stimmenfang herangezogen werden. Denn niemand kann es sich auf Dauer leisten, mehr auszugeben als einzunehmen. Die Junge ÖVP Kärnten fordert daher: Verantwortungsvolle Finanzpolitik muss über den Tellerrand von Legislaturperioden hinausgehen! Wir setzen uns mit Nachdruck für den verantwortungsvollen Umgang mit den finanziellen Mitteln unseres Landes unter den Prämissen der Nachhaltigkeit und der Generationengerechtigkeit ein.

Familie

Die Familie muss eine wichtige Stellung in unserer Gesellschaft einnehmen...

Die Familie hat auch für die Jugend einen hohen Stellenwert. In einer Zeit, wo Hektik, Stress und Erfolgsdruck an der Tagesordnung stehen, wird jungen Menschen das Gründen einer Familie erschwert. Die Förderung des ersten Eigenheimes, Kinderbetreuungsplätze oder die Abflachung der Lebenseinkommenskurve zugunsten eines höheren Einkommens in jungen Jahren zählen zu den Eckpunkten unserer Familienpolitik. Wir setzen uns dafür ein, dass die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit beruflicher Erfolg, finanzielle Absicherung und die Gründung einer Familie keine Widersprüche sein müssen.

Wohnen

Der Schritt ins erste Eigenheim muss finanzierbar bleiben...

Das erste Eigenheim ist für junge Menschen und Jungfamilien ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit. Dieser Schritt muss jedoch auch in Zukunft leistbar sein. Steigende Mietpreise sowie hohe Preise für Eigentumswohnungen belasten hierbei die junge Generation und stellen sie vor große Herausforderungen. Die JVP wird sich auch zukünftig dafür einsetzen, dass der Schritt ins Eigenheim für junge Menschen finanziell leistbar ist.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Kärnten muss abgesichert bleiben...

Unser Land rückt aus der bisherigen geopolitischen Randlage ins Zentrum des neuen Europa. Die Kärntner Jugend soll sich diesen Herausforderungen und Chancen Europas und einer globalisierten Wirtschaft stellen können – durch qualitativ hochwertige Ausbildung in Kärnten sowie Berufs- und Bildungsaufenthalte im Ausland. Ziel muss es aber sein, dass unsere Jugend letztendlich nach ihrer Ausbildungsphase nicht mehr abwandert, sondern in Kärnten selbst die Rahmenbedingungen vorfindet, um Arbeit zu finden und daheim erfolgreich sein zu können.

Pensionen

Das Pensionssystem der Zukunft muss finanzierbar bleiben...

Das faktische Pensionsantrittsalter in Österreich ist so niedrig wie fast nirgendwo in Europa. Dadurch gerät die Finanzierung des Pensionssystems in eine Schieflage, welche zu einem Zusammenbruch des Systems führen kann. Die Schaffung von vernünftigen Rahmenbedingungen soll hingegen sicherstellen, dass die junge Generation zum gesetzlichen Pensionsantrittsalter auch noch eine Pension vom Staat erhält. Damit das allerdings leistbar ist und nicht auf Kosten anderer geht, müssen nachhaltige Reformen im Pensionssystem gesetzt werden. Die Abschaffung aller Ausnahmeregelungen und Privilegien im Pensionssystem, die rasche Angleichung des tatsächlichen Pensionsantrittsalters an das gesetzliche sowie Anreize für Personen die länger in der Erwerbstätigkeit bleiben, sind hierbei Forderungen der JVP Kärnten.

Europa

Europa bietet Sicherheit und Chancen für die Jugend...

Als JVP werden wir den Einigungsprozess zur Wahrung des Friedens und der politischen und wirtschaftlichen Stabilität fortsetzen und mitgestalten. Wir wollen als Sprachrohr der jungen Generation dazu beitragen, dass wir die Chancen der Integration nutzen und dabei die Interessen der Kärntner Jugend wahren können. So muss z.B. die internationale Ausrichtung der Bildung und Ausbildung in Kärnten weiter verbessert werden. Wir wollen Vielfalt, Wettbewerb und Eigenverantwortung statt Zentralismus, Gleichmacherei und Umverteilung.

Sicherheit

Sicherheit ist Grundvoraussetzung eines glücklichen Lebens...

Nur in einem Umfeld in dem Sicherheit und Stabilität gegeben sind, ist es möglich den Wunsch nach Wohlstand und einer gesicherten Zukunft zu verwirklichen. Gerade für uns Jugendliche ist dieses Thema äußerst wichtig. Denn als die Zukunft unserer Gesellschaft müssen wir in diesem Bereich Zeichen und Aktionen setzten um zu gewährleisten, dass relevante Entscheidungen in unserem Sinne getroffen werden.