Frischer Wind im Bezirk Wolfsberg. Hannes Hubel mit 100% zum neuen Bezirksobmann gewählt.

Frischer Wind im Bezirk Wolfsberg. Hannes Hubel mit 100% zum neuen Bezirksobmann gewählt.

Bei dem Bezirkstag der Jungen ÖVP Wolfsberg wurde Hannes Hubel einstimmig zum neuen Bezirksobmann der Jungen Volkspartei (JVP) für den Bezirk Wolfsberg gewählt. Der 25-jährige ist bereits seit Jahren als Ortsgruppenobmann der JVP Wolfsberg aktiv und setzt sich als Finanzreferent auch im Landesvorstand der JVP Kärnten für junge Anliegen ein.

Landesobmann Julian Geier gratuliert dem frischgebackenen Bezirksobmann und freut sich über die strukturelle Weiterentwicklung der Jungen ÖVP Kärnten: „Mit der JVP Wolfsberg haben wir bereits die zweite Neuaufstellung eines Bezirkes in nur einem Monat. Wir können in letzter Zeit immer mehr Ortsgruppengründungen verzeichnen. Das zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich gratuliere Hannes und seinem Team herzlich und freue mich schon auf eine gute Zusammenarbeit.“

Der frisch gewählte Bezirksobmann, Hannes Hubel, bedankt sich für das Vertrauen. Aktuell trainiert der 25-jährige Student für den Ironman 2020 und zieht Parallelen zur Politik: „Nicht nur bei einem Triathlon braucht man Ausdauer, auch in der Politik macht sich Beharrlichkeit bezahlt. Wolfsberg hat ein massives Problem mit der Abwanderung junger Leute. Wir Junge wollen weiter Schritte setzen, um unseren Bezirk für junge Kärntnerinnen und Kärntner zu attraktiveren und wir werden nicht müde werden, bis sich in der Politik etwas tut.“

Mitbestimmung auf Gemeinde- und Bezirksebene steht auf den Agenden der JVP weit oben: „Politisches Engagement beginnt auf Gemeinde- und Bezirksebene. Unser Ziel für die Gemeinderatswahlen ist klar: Wir wollen junge Ideen in den Gemeinderäten einbringen und in jeder der 132 Gemeinden Kärntens einen Vertreter der jungen Generation haben!“, so Julian Geier. Bis September steht aber freilich auch bei der Jungen ÖVP die Nationalratswahl im Vordergrund: „Wir wollen im September ein junges türkises Zeichen setzen.“